„Tief unten, am Grund der Donau, liegt ein herrlicher Kristallpalast. Da lebt der Donaufürst mit seiner Frau und seinen Töchtern, den Donauweibchen …“ Solche Geschichten von Nixen und Wassergeistern erzählten sich einst die Fischer in den Fischerhütten an der Donau. Sie erzählten vom Donauweibchen, das sie vor der großen Flut warnte, oder vom Donaufürsten, der des Fischers Töchterlein mit sich in die Tiefe zog … Sagen verlocken zum Lesen: Unheimliches und Schauriges verbindet sich mit Wirklichem: Die Berge und Gewässer gibt es tatsächlich. Und dass einst Nixen und Wassermänner in Flüssen und Seen gehaust haben, das glauben wir eigentlich nicht - aber vielleicht ist doch was Wahres dran? Auf jeden Fall ist es schön gruselig! In Sagen hoffen weiße Frauen auf Erlösung durch ein Kind, freundliche Berggeister helfen den Menschen und verwunschene Seelen müssen für ihre Taten büßen – und das alles bei uns in Österreich. Diese spannenden Sagen aus Österreich, nach alten Quellen in schlichter Sprache neu erzählt, sind auch für Kinder, die sonst nicht so gerne lesen, ein echter Lesespaß!

Nixen und Geisterspuk

€ 7,95Preis
  • Monika Auböck

  • Obelisk Verlag